Arbeitskreis ADAWIS

Arbeitskreis ADAWIS

Arbeitskreis Deutsch als Wissenschaftssprache e.V.

Subscribe To Podcast

About

Deutsch wird als Wissenschaftssprache aus dem deutschen Sprachraum verdrängt

Wissenschaft lebte schon immer vom internationalen Austausch. Hierfür leistet heute das Englische unersetzliche Dienste. Ins Licht des „Internationalen“ setzen sich gerne auch Wissenschaftsverwaltungen und Politiker, wenn sie auch für den internen Wissenschaftsbetrieb die ausschließliche Nutzung der englischen Sprache propagieren. Das führt bereits dazu, dass nationale Kongresse, Kolloquien oder alltägliche Besprechungen mit ganz überwiegend oder gar ausschließlich deutschsprachigen Teilnehmern oft nur noch auf Englisch stattfinden, die Hochschulen immer mehr Studiengänge komplett auf Englisch umstellen und akkreditiert bekommen, inländische Mittelgeber deutschsprachige Forschungsanträge oft nicht mehr entgegennehmen.

Der ADAWIS sieht dadurch die Effizienz der wissenschaftlichen Kommunikation im Inland gemindert und hält dies für integrations-, erkenntnis- und demokratiefeindlich. Stattdessen fordert er zur Förderung der internationalen Vernetzung Konzepte der differenzierten Mehrsprachigkeit.