Darmstädter Ferienkurse 2016

Darmstädter Ferienkurse 2016

Sommerakademie, Diskursplattform und Musikfestival in einem: Seit 70 Jahren sind die Darmstädter Ferienkurse ein “Hot Spot" aktueller Musik.

Subscribe To Podcast

About

48. Internationale Ferienkurse für Neue Musik 29. Juli bis 14. August 2016

Ein Treffpunkt für Komponisten, Interpreten, Performer, Klangkünstler und Wissenschaftler. Zum Entdecken, (Kennen-)Lernen, Vernetzen, Austauschen und Debattieren, miteinander Arbeiten und nicht zuletzt zum Erfinden – das sind die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt. Alle zwei Jahre im Sommer, rund um die Uhr, zwei Wochen lang. Ob in Seminaren, Workshops, Konzerten oder Lectures, in Diskussionen, Proben, Ad-hoc-Formationen oder zufälligen Begegnungen – alles dreht sich hier um die Musik unserer Gegenwart. In einem über Grenzen, Generationen und ästhetische Standpunkte hinweg geführten, vielstimmigen Diskurs. Geführt von mittlerweile regelmäßig rund 400 Teilnehmer/innen mit völlig unterschiedlichem kulturellen Hintergrund. Gemeinsam mit internationalen Top-Dozenten wird zeitgenössische Musik immer wieder neu gedacht, neu gehört – und auch in Frage gestellt. Komposition, Interpretation und Research/Wissenschaft bilden die drei Hauptsäulen der Ferienkurse. Dazu kommen um verschiedene Themen zentrierte Projekte und unterschiedliche Konzertformate. Einen extra Raum für den offenen Dialog schafft der Bereich Open Space, den die Kursteilnehmer sich mit ihren eigenen Ideen erobern sollen.

In täglichen Lectures, Panels und anderen Theorieformaten stellen Dozent/innen der Darmstädter Ferienkurse und ausgewählte Gäste ästhetische Positionen vor, diskutieren kontroversen Thesen und treten mit den Kursteilnehmer/innen in einen Dialog. Die Lectures sind als Präsentationsformat konzipiert, in dem konzise gefasste künstlerische bzw. wissenschaftliche Ansätze vorgestellt und im Anschluss mit dem Publikum diskutiert werden.

Zu den Referent/innen der Darmstädter Ferienkurse 2016 gehören u. a. Barbara Abdelilah-Bauer, Mark Andre, Thomas Ankersmit, Douglas Barrett, Georgina Born, Marko Ciciliani, Nico Couck, Chaya Czernowin, Patrick Frank, Ashley Fure, Lars Petter Hagen, Alec Hall, Susanne Kirchmayr (Electric Indigo), Klaus Lang, Sergej Newski, François Sarhan, Hannes Seidl, Steven Kazuo Takasugi, Jennifer Walshe

www.internationales-musikinstitut.de

No Talks scheduled at this time.